David Michelangelo

- Firenze Viva

David Michelangelo

David MichelangeloDie Krönung des Mittelsaals bildet der von einem monumentalen Bogen gerahmte, berühmte David, den Michelangelo zwischen 1501 und 1504 schuf. Die Statue befand sich einst außen am Palazzo della Signoria, wo jetzt eine Kopie aus dem 19. Jh. steht.

Die gigantische Marmorstatue ist das Symbol der Freiheit der Florentiner Republik. Michelangelo stellte mit unübertroffener Kraft denjenigen dar, der nur auf Gott vertraut und vor nichts und niemandem Angst hat. Höchst ausdrucksstark und durchgestaltet ist der Kopf, während sich am linken Arm und an der Brust gewollte Verdrehungen finden.
Dem David gehen die Statuen der „prigioni" voraus, d. h. die der eroberten Städte und Provinzen, die für das Grabmal Papst Julius II entworfen und begonnen worden waren, ein Werk, dessen Größe und Ausschmückung später reduziert wurden. Die Prigioni sind Beispiele für das Unvollendete im Werk Michelangelos, in dem der Kampf des Geistes zur Befreiung von der Materie zum Ausdruck kommt und das eine Vervollständigung des Werks durch den Betrachter erfordert.
Ein weiteres bemerkenswertes Beispiel für das Unvollendete ist die sog. Pietà von Palestrina, die bis 1940 eben in Palestrina in Latium aufbewahrt wurde.
Gehen Sie on-line und suchen Sie Ihr Hotel in Florenz mit unserem Reservierungssystem.
Ist es einfach, sicher und schnell!

Vertiefung
Über Uns | Kundendienst | Übersicht der Website | Privacy Policy
italiano | english | deutsch | français | español | Japanize
Florenz